Heide Forelle

Wir verarbeiten keine gefrosteten Forellen oder Filets aus Chile, Spanien oder anderen Ländern.

Die Heide-Forellen werden lebend-frisch bei uns nach alter Tradition auf besondere Art verarbeitet. Naturbelassen reifen die Heide-Forellen in einer Salzlauge, um danach im "Altonaer Ofen" bei 60° - 75° C über offenem Feuer, bei ständiger Beaufsichtigung durch den Räuchermeister, geräuchert zu werden. Schon wenige Minuten bei zu hoher Temperatur können die besondere Qualität der Heide-Forelle beeinträchtigen. Für den Räuchervorgang verwenden wir nur Buchen- und Erlenhölzer und Wachholder.

In diesem speziellen "Altonaer Ofen" können maximal 220 Forellen zu selben Zeit geräuchert werden. Im Gegensatz dazu werden in Industrie-Öfen 1000 - 1500 Forellen ohne Beaufsichtigung massenproduziert. Die geringe Anzahl pro Räuchervorgang garantiert eine beständige, räucherfrische Qualität.

Nach dem Räuchervorgang werden die Heide-Forellen umgehend weiter verarbeitet, zu praktisch grätenfreien Filets oder gehen direkt in den Versand, um am darauffolgenden Tag bei Ihrem Aran-Fachhändler zu sein.

Fragen Sie Ihren Fachhändler nach den ständig frischen, mild und würzig schmeckenden Heide-Forellen aus dem "Altonaer Ofen" und erleben Sie den besonderen Genuss dieser handwerklichen, traditionell geräucherten Forellenspezialität.

Übersicht ]      [ Heide-Forelle ] [ Holsteiner ] Stremel ] Aran Aal ] Connemara ] Aran Wildlachs ] [ Galway ] [ st.patrick ] [ Graved Lachs ] [ Whiskey-Kräuter Lachs ]