In den kühlen, klaren Gewässern des wilden Atlantiks vor Westirland wachsen die Connemara-Lachse in Farmen mit geringer Besatzdichte und nach den strengen Standards der irischen Seefischereibehörde heran.

Die Lachse gelangen ab dort ohne Zwischenlagerung unmittelbar ab Farm in die Räucherei, in denen sie trocken gesalzen und handwerklich veredelt werden, oder als Frischlachs direkt in den Fachhandel.

Connemara-Lachse werden nicht genmanipuliert und nicht mit Hilfe von Fettfutter zu schnellem Wachstum gebracht. Je nach Jahreszeit haben die Lachse nur einen Fettanteil von 12-13 %.

Vom Ursprung bis in die Fachgeschäfte legen die Lachse einen jederzeit nachvollziehbaren Weg zurück.

Transparenz und ausführliche Informationen für Händler und Verbraucher ist für uns selbstverständlich und garantiert Produktsicherheit.

Das besonders salzhaltige Wasser mit 3,5 % Salzgehalt gibt dem Connemara-Lachs, im Gegensatz zu Fjordgewässern mit einem hohen Süßwasseranteil, den gesunden Lebensraum, den auch ein Wildlachs im Verlauf seines Lebens genießt.

Übersicht ]      [ Heide-Forelle ] [ Holsteiner ] Stremel ] Aran Aal ] [ Connemara ] Aran Wildlachs ] [ Galway ] [ st.patrick ] [ Graved Lachs ] [ Whiskey-Kräuter Lachs ]