Irische Austern genießen unter den Gourmets in aller Welt den besten Ruf. Dabei werden den Austern aus der Bucht von Galway besondere Ehren zuteil, sie sind die Königinnen unter den Austern überhaupt.

Die zerklüfteten Buchten der Galway Bucht sind in jeder Beziehung die ideale Heimat für Austern, die durchaus wählerisch sind. Sie wachsen nur in flachen Meeresbuchten, benötigen ein feines Gemisch aus Süß- und Salzwasser und lieben milde Wassertemperaturen. Jede Auster verdankt ihren Geschmack der Wasserqualität und der Beschaffenheit des Bodens, auf dem sie lebt. Insofern ist das unverwechselbare Aroma der Galway Gigas und Edulis Gradmesser für die natürliche Reinheit der Küstenwässer der Galway Bucht.

Galway Edulis

Die Galway Edulis ist in keiner Weise gezüchtet, kultiviert oder in irgendeiner Form behandelt. Die wilde, flache Auster wächst hier in ihrer natürlichen Umwelt, wie sie es seit Tausenden von Jahren getan hat. Um zu einer marktgerechten Größe zu gelangen, benötigt die Galway Edulis mindestens vier bis fünf Jahre. Sie ist nur von Oktober bis April verfügbar.

Galway Gigas

Seit einigen Jahren werden in der Galway Bucht auch die schneller wachsenden, tiefen irischen Felsenaustern, die Galway Gigas gefarmt. Ihre Saat wird in Netzsäcken, den sogenannten Poches auf dem Meeresboden ausgelegt. Die Austernfischer hegen sie ca. 2 Jahre, bis sie zu einem Gewicht von ca. 100 g herangereift sind. Sie sind ganzjährig verfügbar.

Gourmets schätzen die Galway Edulis und Gigas wegen ihrem prallen Fleisch, dem nussigen, milden Geschmack und ihrem frischen, reinen Duft. Probieren sie diese Köstlichkeiten oder machen sie ein Geschenk daraus.

Übersicht ]      [ Heide-Forelle ] [ Holsteiner ] Stremel ] Aran Aal ] Connemara ] Aran Wildlachs ] [ Galway ] [ st.patrick ] [ Graved Lachs ] [ Whiskey-Kräuter Lachs ]